Kassel, Friedrich-Ebert-Straße: Die Meile macht sich!

"Plötzlich wollen alle hierher“, meint Anja Hupfeld zur Friedrich-Ebert-Straße im Kasseler Vorderen Westen, berichtet die Kasseler Tageszeitung HNA. Vor zwölf Monaten haben Anja Hupfeld und Petra Maier zwischen Annastraße und Querallee ihr Ladengeschäft "Habselig“ für Kleidung, Geschenke und Accessoires eröffnet. Seither hat sich im Quartier einiges verändert, meint die Geschäftsfrau.

Nach einer Zeit des Stillstands ist wieder Bewegung in die Geschäftsmeile gekommen. Zum Beispiel: Direkt neben "Habselig" hat vor kurzem ein Laden ("La Marina") für italienische Spezialitäten, sowie Schmuck und Kosmetik aufgemacht. Wie ihre Nachbarinnen hat sich Astrid Scheffer, die Inhaberin des "La Marina" ganz bewusst für den Vorderen Westen entschieden.

Die 28-Jährige hat sich mithilfe von Fördermitteln selbstständig gemacht. Die Einkaufsmeile ist das Herz des Fördergebiets „Aktive Kernbereiche“, in dem auch Hilfen für die lokale Wirtschaft angeboten werden. Weitere neue Geschäfte in der Nachbarschaft tragen phantasievolle Namen: Ein Blumenladen Names "Zauberwäldchen" und ein Friseur-Salon mit dem schönen Namen der "rote Salon".

Wenige Schritte weiter findet sich der neue Skateboard-Laden "Wild-Wood". Lange Zeit war diese Lage vielleicht nicht die begehrteste. Doch Anja Hupfeld sagt nun beinahe euphorisch der HNA: „Der Standort ist super. Wir sind total zufrieden.“ Einige der neuen Geschäftsleute auf der "Meile" haben sich bereits zu gemeinsamen Initiativen zusammen getan, die sich sehr viel versprechend entwickeln. Über 20 Geschäfte sind schon dabei. „Es funktioniert alles gut“, sagt Thomas Ernst von der Pralinenwerkstatt. Schön wäre noch etwas mehr Leben auf der Straße. Doch die Händler haben sich vorgenommen, einiges dafür zu unternehmen. Es seien bereits sehr viele Ideen entstanden. Weiteren Aufwind erhoffen sie sich von der documenta im nächsten Jahr. Zur positiven Entwicklung des Quartiers trägt sicher auch der neu (seit dem 8.06.2011) eröffnete große Rewe-Markt bei.

Quelle: Aufschwung an der Friedrich-Ebert-Straße (HNA)